Die 3. Mannschaft um Trainer Paul Rinkewitz, konnte heute mit 19:41 gegen den HSV Weinböhla II von sich überzeugen.Mit einem 9:19 starteten die Domstädterinnen in die zweite Halbzeit, was sicherlich nicht dazu beitrug, dass der Gegner noch an eine Wende im Spiel glaubte.Damit zeigten sie heute klar auf, wer der Chef auf der Platte war.Glückwunsch Mädels und nun so weiter machen! Ihr wisst, alles geben aber niemals auf!